Antony Gormley: Horizon Field Hamburg

Ausstellungskatalog, hrsg. von Dirk Luckow
Texte (deutsch/eng.) von Iain Boyd Whyte, Stephen Levinson, Dirk Luckow
192 S. mit 120 farbigen Abbildungen
­Format ­18 x 12,5 cm, Leinen, Titel- und Rückenprägung, mit Klapptafel

ISBN 978-3-86442-012-2

19,80 €

Das grooved!

Der britische Künstler Antony Gormley hat eigens für die große Deichtorhalle zur Documenta-Zeit eine neue, große, spektakuläre In­stallation, das »Horizon Field Hamburg« entwickelt. Der Be­sucher betritt die Nordhalle der Deichtorhallen und sieht sich mit einem 2.500 qm großen und bis zu 19 m hohen, fast leeren Raum ­konfrontiert. In diesem leeren Raum lädt eine weite, schwarze, spiegelnde, schwebende Ebene ­siebeneinhalb Meter über dem Erdboden zu neuen Erfahrungen ein. »Horizon Field Hamburg« orientiert und verbindet die Wahrnehmung des ­Gehens, Fühlens, ­Hörens und ­Sehens neu. Diese ­persönliche beziehungsweise ­kollektive Erfahrung vermittelt sich durch Vibration, Sound und ­Widerspiegelung. Das Projekt kann insgesamt als ein waagerecht im Raum aufgespanntes Gemälde aufgefasst werden, auf dem die ­Besucher zu Figuren auf einem frei schwebenden und definierten Grund werden.

Ausstellung:
Deichtorhallen Hamburg, 27/4-9/9/2012